Update:  (Stand: 04.02.2019)
Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. hat eine Vorab-Stellungsnahme zu der geplanten 6. Änderung der Versorgungsmedizinverordnung veröffentlicht. Mehr dazu siehe hier

Es geht um die geplante 6. Änderung der Versorgungsmedizin- verordnung, die zu möglichen negativen Auswirkungen bei den Nachteilsausgleichen im Schwerbehindertenrecht führen können, z.B. mit Hörgerät und Coclear Implantat ist man nicht mehr so schwerbehindert, was Verschlechterungen im Feststellungsverfahren zu Folgen haben können (keine 100 GdB mehr, sondern 70 oder 80 GdB und damit Wegfall der Freifahrt). Bitte macht an der Petition mit, um die Verschlechterung bei Nachteilausgleichen im Schwerbehindertenrecht zu stoppen.

>>> Link zur Petition <<<


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok