Corona-Virus

Aktuelle Informationen zur Landesverordnung in Schleswig-Holstein

Heute tritt in Schleswig-Holstein eine veränderte Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft. In der Verordnung hat die schleswig-holsteinische Landesregierung alle Maßnahmen zusammengefasst, die eine Ausbreitung des Coronavirus eindämmen sollen. Der Verordnung ist ab dem 08.03.2021 bis voraussichtlich Ende März 2021 gültig und wird von Cortina Bittner vom Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. in Gebärdensprache zusammengefasst. 

 DGS-Video
 Externer Link

 Text zum Nachlesen
 Externer Link

Aktuelle Informationen zur Öffnungsschritte in der Corona-Pandemie

Bund und Länder haben sich auf fünf Öffnungsschritte in der Corona-Pandemie geeinigt. Die Ländern sollen Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen teils in Abhängigkeit von der Entwicklung des Infektionsgeschehen umsetzen können. Cortina Bittner, die Geschäftsführerin des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holsteins e.V. hat darüber ein Video in Deutscher Gebärdensprache gemacht, den Sie unten anschauen können. Auch eine Textversion wird angehängt. Ende März soll der nächste Corona-Gipfel stattfinden und über den weiteren Verlauf beraten werden. 

 DGS-Video
 Externer Link

 Grafikübersicht zur Öffnungsschritte
 Externer Link

 Textversion zur Öffnungsschritte
 Externer Link

Bericht über das zweite Austauschgespräch zum Thema Impfung

Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. nahm am 01.03.2021 mit Agnes Kraft, Cortina Bittner und Christina A. Benker am zweiten Austauschgespräch mit den Landesverbänden und dem Deutschen Gehörlosen Bund e.V. teil. Auf der Tagesordnung stand diesmal, wie z.B. die aktuelle Berichte in den Bundesländern aussieht, wie es mit den Aufklärungsmaterialien zur Impfung seitens der Ministerien aussieht, Herausforderungen bei der Terminorganisation und - vergabe sowie Einsätzen der Dolmetscher:innen für Deutsch und Deutsche Gebärdensprache und deren Finanzierung. Die größte Mängel sind bei den Aufklärungsmaterialien und Terminorganisation bzw. -vergabe zu verzeichnen. Hier wurde vereinbart, dass der Deutsche Gehörlosen Bund e.V. eine Checkliste bzw. Leitfaden erstellt, damit die Landesverbände dieses einheitlich an den Ministerien weiterleiten kann. Die allergrößte Sorge wurde an dem Abend deutlich - der Deutsche Gehörlosen Bund e.V. sowie die Landesverbänden müssen dringend die Entwicklung der Dolmetscher:innen für Deutsch und Deutsche Gebärdensprache bei den Präsenz- sowie Onlineveranstaltungen beobachten und eine gemeinsame Linie überlegen. Denn immer mehr Ministerien überlegen, dass man einfach die Dolmetscher:innen bei Präsenztermine online zuschalten kann, die allerdings nicht so einfach gemacht werden kann. Wir bleiben am Ball.

 Text von der ersten Gesprächsrunde
 Interner Link

 Stellungnahme DGB e.V. zur Impfung
 Download

Aktuelle Corona-Informationen für die Stadt Flensburg

Der Kreis Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg verstärken gemeinsam mit dem Land Schleswig-Holstein die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Am heutigen Tag hat die Stadt Flensburg einen Inzidenzwert von 185,5 und der Anteil von Mutationen bei den Infektionen beträgt deutlich mehr als 33 %. Aus diesem Grund hat die Landesregierung gemeinsam mit dem Kreis und der Stadt zu den bestehenden Maßnahmen weitere strengere Maßnahmen vereinbart und darüber gebärdet die 1. Vorsitzende des Flensburger Gehörlosenvereins im Video. Die Textform finden Sie ebenfalls unten zum Nachlesen.

 DGS Video
 Externer Link

 Text zum Nachlesen
 Externer Link

Die vierte Folge der Reihe "Im Blick" ist nun veröffentlicht worden

Der Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung in Schleswig-Holstein hat gemeinsam mit dem Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V., Stiftung Drachensee, Institut für inklusive Bildung und dem Offener Kanal Schleswig-Holstein im letzten Jahr ein Projekt gestartet. Nun ist der vierte Teil der Reihe "Im Blick" erschienen, die das Ziel hat, dass alle aktuelle Informationen rund um das Coronavirus in Schleswig-Holstein zusammenfassend als Video-Reihe in Deutscher Gebärdensprache, verständlicher Sprache und Schautafeln in Leichter Sprache vermittelt wird. In dieser Folge geht es um das Interview mit Karin Pries, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes SH zu den Themen Kita und Schulen. Auch aktuelle Informationen zur Eindämmung des Coronavirus für Schleswig-Holstein wird vermittelt.

 Video "Im Blick"
 Externer Link

Die Krankenkasse übernimmt die Fahrt zum Corona-Impfzentrum

In Schleswig-Holstein gibt es auch einige gehörlose Menschen, die mobil eingeschränkt sind und nicht die Möglichkeit haben, selbst zu einem Impfzentrum zu kommen, damit Sie eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB e.V.) hat deshalb am 11.02.2021 einen Hinweis veröffentlicht, dass die Impfung eine Leistung der gesetzliche Krankenkasse ist und deshalb gelten hier die Vorschriften des Sozialgesetzbuch, fünftes Buch (SGB V) und die Krankentransporte-Richtlinie für die Beförderung zum Impfzentrum. Welche Personen zu dieser Zielgruppe gehören, finden Sie auf dem Informationsblatt, den Sie unten in der PDF-Datei finden.

 Informationsblatt
 Download

 Informationen in DGS
 Externer Link

Kontakt

Gehörlosen-Verband
Schleswig Holstein e. V.

Hasseer Str. 47
24113 Kiel

Kontakt: Geschäftsstelle

Spenden

Gehörlosen-Verband
Schleswig-Holstein e.V.

Kieler Volksbank eG
IBAN: DE66 2109 0007 0090 0694 04
BIC: GENODEF1KIL

Ihre Spende für unsere Arbeit

Newsletter

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
X
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.