AKTUELLES

Der DGS-Vater, Heiko Zienert, ist von uns gegangen

 

Mit Bestürzung haben wir erfahren, dass Heiko Zienert, am 05.12.2019 von uns gegangen ist. Er war für die Gehörlosen-Community eine sehr wichtige Person und dank ihm wurde die Deutsche Gebärdensprache auf allen gesellschaftlichen Ebenen verbreitet, denn er war der erste Lektor an der Forschungsstelle für Deutsche Gebärdensprache, die später in Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser umbenannt wurde. Er war maßgeblich an der wissenschaftlichen Entwicklung der Deutschen Gebärdensprache beteiligt und Wegbereiter für die gesetzliche Anerkennung der Deutschen Gebärdensprache. Auf der Website "TaubWissen" gibt es Videos von Heiko Zienert, der über die Meilensteine der Entwicklung der Deutschen Gebärdensprache erzählt. Wir werden Heiko Zienert niemals vergessen und wünschen seinen Töchtern sowie seinen Angehörigen viel Kraft und Trost. Ihn werden wir in liebevoller Erinnerung behalten. Rest in Peace, lieber Heiko. 

Bild: Heiko mit seinem Namengebärden.

 TaubWissen
 externer Link

Zwei besondere Ehrungen für das Ehepaar Schudlik aus Flensburg

 

Bei der Weihnachtsfeier des Gehörlosen-Vereins Flensburg am 01. Dezember 2019 wurde dem Ehepaar Schudlik eine besondere Ehre zuteil. Die langjährige 1. Vorsitzende, Brigitte Schudlik bekam von der 2. Vorsitzenden, Lydia Reinicke, eine Ehrenurkunde zum Ehrenvorsitzenden des Gehörlosen-Vereins Flensburg überreicht und der langjährige Kassierer, Fritz Schudlik wurde von der 1. Vorsitzenden mit einer Ehrenurkunde zum Ehrenmitglied ernannt. Die Weihnachtsfeier mit einem leckeren Frühstücksbrunch wurde von den Mitglieder*innen sehr gut besucht. Die fleissigen Mitglieder*innen und Helfer*innen bekamen eine Überraschungstüte überreicht. Die Anwesenden hatten an dem schönen Vormittag viel Freude. Mehr dazu siehe Bericht. Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. gratuliert die beiden zu ihrer besonderen Auszeichnung.

 Bericht
 Download

Bericht über den Vortrag mit der tauben Rechtsanwältin Judith Hartmann

 

Am 29.11.2019 fand im Kieler Gehörlosen-Zentrum der Vortrag von der tauben Rechtsanwältin, Judith Hartmann, über das Thema „Dolmetschen im privaten Bereich nach dem BTHG ab 2020 möglich?!. Zu unserer Überraschung sind sehr, sehr viele Gäste gekommen, um sich über das aktuelle Thema zu informieren. Der Vortrag war sehr informativ, da Judith Hartmann das schwere Thema sehr interessant und einfach übermittelt hat. Wir sind gespannt, wie die Umsetzung ab 2020 klappt und welche Herausforderungen kommen werden. Wichtig ist, dass man bei der Antragstellung und Ablehnung nicht sofort aufgibt, sondern Unterstützung einholt und auf die eigene Rechte besteht.  

Bericht über den Vortrag "9-monatige Sabbatreise in Südamerika" der AGFH e.V.

 

Die von den Gästen heiß erwarteten Vortrag von der tauben Weltenbummlerin, Angela Staab, aus Hamburg ist am 23.11.2019 ins Kieler Gehörlosen-Zentrum gekommen. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und sie erzählte über ihre 9-monatige Sabbatreise in Südamerika. Ursprünglich wollte sie eine Reise durch Südamerika, Australien und Asien machen, aber Südamerika hatte so vieles zu bieten und zu erleben, so dass sie dann ganze 9 Monate Südamerika bereist hat. Neben Brasilien, besuchte sie auch Bolivien, Chile, Venezuela, Ecuador, Peru, Argentinien, Osterinsel und die Galapagos Inseln. Mit vielen eindrucksvollen Bildern und Videos erzählte sie über ihr Abenteuer. Nach dem Vortrag gab es ein gemütliches Beisammensein in einer weihnachtlichen Atmosphäre mit leckerem Punsch und Grillwürsten. Ein Dank geht an alle Helfer*innen und Spender*innen. Auch besonders an die Jugendliche vom TSBW Internat in Rendsburg, die uns tatkräftig beim Waffelbacken unterstützt haben. Es war ein sehr schöner Tag für uns alle. 

Bericht über den 5. Medientreff des Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V.

 

Am Freitag, den 22.11.2019 fand zum 5. Mal hintereinander der Medientreff des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holsteins e.V. statt. Unter der Leitung von Cortina Bittner und Christina A. Benker wurde diesmal das Thema "Online-Shopping - Was sind meine Rechte?", die auf Wunsch der Teilnehmer*innen durchgeführt. Gemeinsam schauten wir uns die guten und schlechte Websiten an, die Online-Shopping anbieten. Auch diskutierten wir, welche Informationen wichtig sind und wie man Fake-Online-Shopping Websites aufdecken kann, welche Zahlungsmodalität gut sind, wie man Ware zurücksendet, retouniert, welche Fristen es gibt, was die AGB und Widerrufbelehrung bedeutet uvm. Die Teilnehmer*innen konnten sehr viele Informationen mitnehmen und der Austausch untereinander war auch sehr wichtig und interessant, welche Erfahrungen gemacht wurden. Der nächste Medientreff findet am 24. Januar 2020 statt und jede*r ist herzlich Willkommen. Eintritt frei. 

Der Forderungskatalog als ein wichtiges Handlungsinstrument für die politische Verbandsarbeit

 

Auf der Mitgliederversammlung des Deutschen Gehörlosen-Bundes e. V., die vom 26. bis zum 27.Oktober 2019 in Augsburg stattfand, ist ein umfangreicher Forderungskatalog einstimmig angenommen bzw. beschlossen worden. Die Forderungen des DGB orientieren sich an dem Nationalen Aktionsplan 2.0 der Bundesregierung (NAP 2.0) zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), der 175 Maßnahmen in 13 Handlungsfeldern enthält und eine Laufzeit bis zum Jahr 2021 hat. Deutschland ist seit dem 26. März 2009 rechtsverbindlich verpflichtet, die UN-BRK vollständig umzusetzen und dazu alle geeigneten Maßnahmen zu treffen. Dazu gehört es, die Rechte von gehörlosen Menschen als individuelle und kollektive Rechte zu achten und wirksam zu schützen. Der Forderungskatalog ist eine wichtige Grundlage unserer politischen Verbandsarbeit und eine gute gemeinsame Orientierungs- und Argumentationshilfe. Er unterstützt die Umsetzung unserer Forderungen auf der Bundes-, Landes und Kommunalebene.

 Forderungskatalog als PDF
 Externer Link (mit automatischem Download)

Kontakt

Gehörlosen-Verband
Schleswig Holstein e. V.

Hasseer Str. 47
24113 Kiel

Kontakt: Geschäftsstelle

Spenden

Gehörlosen-Verband
Schleswig-Holstein e.V.

Kieler Volksbank eG
IBAN: DE66 2109 0007 0090 0694 04
BIC: GENODEF1KIL

Ihre Spende für unsere Arbeit

Newsletter

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.