AKTUELLES

Neuer Vorstand des Kieler Gehörlosenverein

 

Am 22.02.2020 fand die Hauptversammlung mit Wahl des Kieler Gehörlosen-Vereins (KGV) im Kieler Gehörlosen-Zentrum statt. Die Versammlung ist erfolgreich verlaufen. Die Wahlleiterin, Monika Becker hat einen neuen Vorstand bestätigt und dieser besteht aus: 

1. Vorsitzende- Sonja Kühn
2. Vorsitzende - Ute Engel (neu)
Kassiererin - Christine Ghandimi (neu)
Schriftführerin - Kathrin Pietzeck (neu)
Beisitzer - Ralf Kühn
Beisitzer - Bernd Porath - (neu)

Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitglieder*innen für das Vertrauen und der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. wünscht gute Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand.

Stellungnahme zum Referentenentwurf vom BMJV zur Novellierung des JVEG

 

Dem Deutschen Gehörlosen-Bund liegt ein Referentenentwurf vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) zur Novellierung des Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetzes (JVEG) vor. Die Änderung sieht eine Erhöhung der Stundensätze von 75,00 Euro auf 95,00 Euro vor. Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein hat aus diesem Anlass eine Stellungnahme zur geplanten Erhöhung der Stundensätze für Dolmetscher*innen für Deutsche Gebärdensprache und Deutsch bzw. andere Sprachen verfasst. Die Geschäftsführerin, Cortina Bittner, erläutert hier im Video die Positionen des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. in Deutscher Gebärdensprache. Wenn Sie auf das Video klicken, werden Sie automatisch auf eine externe Website weitergeleitet. Die schriftliche Version erhalten Sie unten als PDF.

 Stellungnahme des GV-SH e.V.
 Download

Neue E-Mailadresse der Stadt Kiel für gehörlose Bürger*innen bei Bombenentschärfungen

 

Die Landeshauptstadt Kiel kämpft bis heute noch mit den Nachwirkungen vom 2. Weltkrieg und es werden immer noch Bomben gefunden, die entschärft werden müssen. Aus diesem Grund hat die Stadt Kiel, dank der Unterstützung von Anna-Lena Walczak und Christian Zierau ab sofort eine E-Mail Adresse frei geschaltet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Es ist zwar nicht 100% barrierefrei, da man nicht über Gebärdensprache kommunizieren kann, aber man kann hin schreiben, wenn man Informationen, Unterstützung bei der Evakuierung etc. benötigt. Der erste Schritt ist getan. Christina A. Benker, Mitglied des Beirates für Menschen mit Behinderung der Stadt Kiel bleibt weiter am Ball, damit die Stadt Kiel auch über die Gebärdensprache erreichbar ist. Wenn Sie auf das Video klicken, werden Sie automatisch auf eine externe Website weitergeleitet. 

Erfolgreicher Protest während der Verleihung des Preises für "Barrierefreiheit" in Rendsburg

 

Am Mittwoch, den 19.02.2020 haben wir während der Veranstaltung der Auszeichnung für „Barrierefreiheit“ eine stille Protestaktion im alten Rathaus in Rendsburg gemacht. Bis heute werden gehörlose Menschen von der Stadt benachteiligt, und die Stadt Rendsburg wollte zunächst die Kosten für Dolmetscher*innen für Deutsch und Deutsche Gebärdensprache für diese Veranstaltung nicht übernehmen. Nachdem wir während der Begrüßung unsere Schilder hochgehalten haben, wurden wir endlich wahrgenommen. Am Ende gab es viele Gespräche mit dem Bürgermeister, Stadtpräsidenten, Zuständigen vom Sozialausschuss und von der Arbeitsgruppe für Menschen mit Behinderung. Nun müssen wir einen gemeinsamen Termin finden, um gemeinsam an einen Tisch zu setzen und über die Umsetzung der Barrierefreiheit für gehörlose Menschen in Rendsburg zu unterhalten. Wir bleiben weiterhin am Ball!

Der 2. Internationaler Tag der Muttersprache in Kiel mit hochkarätige Referenten

 

Am Samstag, den 15.02.2020 fand im Kieler Gehörlosen-Zentrum zum 2. Mal der "Internationaler Tag der Muttersprache". Diesmal waren Dr. Liisa Kauppinen, Prof. Dr. Ulrich Hase und Dawn Jani Birley anwesend. Cornelia von Pappenheim hat uns mit ihrer tollen Moderation durch die drei verschiedene Vorträgen moderier und in den Vorträgen wurden sehr viele Punkte angesprochen, über die wir dringend diskutieren müssen. Die politische Landschaft in Deutschland ist viel zu brav und wir müssen endlich aufstehen und "rebellieren" damit wir gehörlose Menschen endlich von den Politikern wahrgenommen werden. Auch der Punkt mit der hörenden Kolonialisierung in unseren Köpfen und Herzen muss dringend nachgedacht werden. Es ist Zeit, dass wir nun die hörenden Menschen kolonialisieren und unsere Forderungen durchbringen. Es war ein sehr schöner und inspirierender Tag mit geballter Frauenpower, die in uns das Feuer wieder entfacht haben. Es wurde auch insgesamt 500,00 EUR von den Anwesenden an das Liisa Kauppinen Fond gespendet. Für die Gäste, die die Internationale Gebärdensprache nicht oder nur wenig beherrschen und den hörenden Gästen, waren (taube und hörende) Dolmetscher*innen anwesend. 

Der Dithmarscher Gehörlosen-Verein hat einen neuen Vorstand gewählt

 

Am Samstag, den 08.02.2020 fand im Dithmarscher Gehörlosen-Verein die Neuwahlen des Vorstandes statt. Insgesamt waren ca. 30 Mitglieder*innen und Gäste anwesend. Um 13:00 Uhr fand der Gehörlosen Gottesdienst satt und anschließend gab es im gemütlichem Beisammensein Kaffee und Kuchen. Danach fand die Jahresversammlung statt. Es wurde u.a. ein neuer Vorstand gewählt und damit ist der Dithmarscher Verein momentan sehr gut aufgestellt. 

1. Vorsitzende - Anke von Böhlen (neu)
2. Vorsitzender - Sven Rademacher (neu)
Kassierer - Gerhard von Böhlen (neu)
Schriftführerin - Bettina Hansen (neu)
Beisitzer - Nils Jensen (neu)

Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. gratuliert dem neuen Vorstand und wünscht viele neue Ideen und Umsetzungskraft.

Kontakt

Gehörlosen-Verband
Schleswig Holstein e. V.

Hasseer Str. 47
24113 Kiel

Kontakt: Geschäftsstelle

Spenden

Gehörlosen-Verband
Schleswig-Holstein e.V.

Kieler Volksbank eG
IBAN: DE66 2109 0007 0090 0694 04
BIC: GENODEF1KIL

Ihre Spende für unsere Arbeit

Newsletter

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.